Sandra-Bambach_paragraph28

Paragraph 28 RöV

2011 | Dokumentation einer Performance, 1:01 min., DV PAL

Der eigene Körper dient dem Menschen als persönliches Netz der Erinnerung. Narben sind sichtbare Spuren der vergangenen Zeit. Unsichtbar für fremde Blicke ist hingegen alles, was unter der Haut liegt. Der in Deutschland gängige Röntgenpass gilt als Dokument über die Untersuchung möglicher innerer Spuren des Körpers. Medizinische Abkürzungen fordern zum Nachdenken auf und dienen als Trigger für Erlebnisse der Vergangenheit, die längst in Vergessenheit geraten waren. Die physische Empfindungslosigkeit wird zu einer psychischen Empfindung, der Erinnerung.